Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft

(11 Einträge)

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft, Einführung

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft, Einführung
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 18. Oktober 2017
Creator: Uwe Küchler (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-10-18
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung,
Identifier: UT_20171018_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Inklusion als zukünftige institutionelle, professionelle und wissenschaftliche Aufgabe im Kontext von Lehrerbildung und Schule

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Inklusion als zukünftige institutionelle, professionelle und wissenschaftliche Aufgabe im Kontext von Lehrerbildung und Schule
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 25. Oktober 2017
Creator: Marcus Emmerich (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-10-25
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Salamanca-Erklärung, UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK), Inklusionsbegriff, Heterogenität,
Identifier: UT_20171025_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Umgang mit Heterogenität - Zukunftsweisende Konzepte für Schule und Unterricht

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Umgang mit Heterogenität - Zukunftsweisende Konzepte für Schule und Unterricht
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 08. November 2017
Creator: Meissner Sibylle (author), Thorsten Bohl (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-11-08
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Heterogenität, Zukunftsforschung, Schulsystem,
Identifier: UT_20171108_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Lehren und Lernen in der digitalen Schule der Zukunft - Chancen und Risiken

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Lehren und Lernen in der digitalen Schule der Zukunft - Chancen und Risiken
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 22. November 2017
Creator: Nina Beck (author), Andreas Lachner (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-11-22
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Lehren, Lernen, digitale Schule der Zukunft, Digitalisierung, Medienkompetenz, Analysetools,
Identifier: UT_20171122_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Kooperation von Schule und Sozialer Arbeit und ihre Bedeutung für zukünftige Schule und Lehrerbildung

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Kooperation von Schule und Sozialer Arbeit und ihre Bedeutung für zukünftige Schule und Lehrerbildung
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 06. Dezember 2017
Creator: Nina Beck (author), Mirjana Zipperle (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-12-06
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Soziale Arbeit, Kooperation, Schulsozialarbeit, Kinder- und Jugendhilfe,
Identifier: UT_20171206_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Chancen für die Zukunft - Professionalisierung durch Beratung im Lehramtsstudium

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Chancen für die Zukunft - Professionalisierung durch Beratung im Lehramtsstudium
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 13. Dezember 2017
Creator: Sibylle Meissner (author), Petra Bauer (author), Marc Weinhardt (author), Kathrin Kniep (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-12-13
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Professionalisierung, Beratung im Lehramtsstudium,
Identifier: UT_20171213_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Deutscher Schulpreis - was kann man von 'ausgezeichneten Schulen' für zukünftige Schulen und Lehrerbildung lernen?

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Deutscher Schulpreis - was kann man von 'ausgezeichneten Schulen' für zukünftige Schulen und Lehrerbildung lernen?
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 20. Dezember 2017
Creator: Thorsten Bohl (author), Thomas Häcker (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2017-12-20
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Deutscher Schulpreis, ausgezeichnete Schulen, Schulentwicklung, Wettbewerb,
Identifier: UT_20171220_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Die Zukunft der Lehrer*innenbildung im Zeichen 'der großen Regression' - (Wie) Frieden und Demokratie lehren lernen?

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Die Zukunft der Lehrer*innenbildung im Zeichen 'der großen Regression' - (Wie) Frieden und Demokratie lehren lernen?
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 10. Januar 2018
Creator: Philipp Thomas (author), Thomas Nielebock (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2018-01-10
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, große Regression, Frieden lehren, Frieden lernen, Demokratie lehren, Demokratie lernen, Friedensliebe, Ökonomie,
Identifier: UT_20180110_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Pädagogische Führungskräfte im Unternehmen Schule: Wie Betriebswirte sich die Zukunft der Lehrerausbildung vorstellen

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Pädagogische Führungskräfte im Unternehmen Schule: Wie Betriebswirte sich die Zukunft der Lehrerausbildung vorstellen
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 17. Januar 2018
Creator: Thorsten Bohl (author), Frank-Olaf Radtke (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2018-01-17
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Pädagogische Führungskräfte, Unternehmen Schule, Betriebswirte, Technologiedefizit, Pädagogik, Professionalisierung, Unternehmen,
Identifier: UT_20180117_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Schulleistungsvergleichsstudien - Was folgt daraus für die Zukunft von Lehrerbildung und Schule?

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Schulleistungsvergleichsstudien - Was folgt daraus für die Zukunft von Lehrerbildung und Schule?
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 24. Januar 2018
Creator: Thorsten Bohl (author), Hans Anand Pant (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2018-01-24
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft, Schulleistungsvergleichsstudien, Zukunft von Lehrerbildung, Zukunft von Schule, Schulentwicklung, Schulvergleichsstudien, Schulleistungsstudien, Wissenstransfer, Kompetenzbereich, Gender, Migrationshintergrund, Inklusion, Heterogenität, Kooperation, Bildungssystem,
Identifier: UT_20180124_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.

Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Abschluss - Folgerungen aus der Vortragsreihe für die Tübingen School of Education

preview Play
Title: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft: Abschluss - Folgerungen aus der Vortragsreihe für die Tübingen School of Education
Description: Ringvorlesung: Lehrer*innenbildung für eine Schule der Zukunft im WiSe 2017-2018; Mittwoch, 31. Januar 2018
Creator: Thorsten Bohl (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer); Beck, Nina (organizer); Bohl, Thorsten (organizer); Küchler, Uwe (organizer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2018-01-31
Subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, Lehrer*innenbildung, Schule der Zukunft,
Identifier: UT_20180131_001_rvbildung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Welche gesellschaftlichen Themen sind für die Lehrer*innenbildung von morgen und eine Schule der Zukunft relevant? Wie werden sie erforscht und bearbeitet? Wie sieht beispielsweise ein gelingender Umgang mit Vielfalt und Inklusion aus? Wie können digitale Lebens- und Bildungsräume erforscht und gestaltet werden? Was brauchen Lehrer*innen der Zukunft, welche Fähigkeiten müssen sie erwerben? Die Thematik erfordert einen realistischen und forschungsbasierten Blick auf notwendige Analyse- und Übersetzungsleistungen. Erstens ist herauszuarbeiten, vor welchen Herausforderungen die Gesellschaft steht, zweitens sind die Konsequenzen für Schule und Unterricht zu benennen und drittens mögliche Veränderungen, die daraus für die Lehrer*innenbildung erwachsen, auszumachen. Zwischen jedem dieser Schritte und auch innerhalb dieser Ebenen sind Anfragen an Forschung und an Transfer-, Professionalisierungs- und Entwicklungsmöglichkeiten zu untersuchen. Lehrer*innenbildung steht damit im Spannungsfeld dynamischer gesellschaftlicher Prozesse und ihrer institutionellen Verfasstheit. Die Vorlesungsreihe der Tübingen School of Education (TüSE) richtet den Fokus mithin auf die gesellschaftliche Eingebundenheit von Lehrer*innenbildung und Schule, ihre zukünftigen Herausforderungen und ihre bildungswissenschaftliche Erforschung. Sie tritt dazu in einen Dialog mit Fachkolleg*innen sowie der wissenschaftlich und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit.