Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert

(10 Einträge)

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 1. und 2. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 1. und 2. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 22. April 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-04-22
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200422_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 3. und 4. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 3. und 4. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 29. April 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-04-29
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200429_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 5. und 6. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 5. und 6. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 06. Mai 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-05-06
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200506_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 7. und 8. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 7. und 8. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 13. Mai 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-05-13
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200513_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 9. und 10. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 9. und 10. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 20. Mai 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-05-20
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200520_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 11. und 12. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 11. und 12. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 27. Mai 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-05-27
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200527_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 13. und 14. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 13. und 14. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 10. Juni 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-06-10
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200610_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 15. und 16. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 15. und 16. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 17. Juni 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-06-17
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200617_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 17. und 18. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 17. und 18. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 24. Juni 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-06-24
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200624_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.

Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 19. und 20. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Das Reich und der deutschsprachige Südwesten im 15. Jahrhundert, 19. und 20. Stunde
Description: Vorlesung im SoSe 2020; Mittwoch, 01. Juli 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-07-01
Subjects: Geschichtswissenschaft, mittelalterliche Geschichte, Reich, deutschsprachiger Südwesten, 15. Jahrhundert,
Identifier: UT_20200701_001_mittelgesch_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Das 15. Jahrhundert, früher als "Herbst des Mittelalters" (Huizinga) oder als Jahrhundert der "Krise des Spätmittelalters", also ganz allgemein als Zeit des Niedergangs betrachtet, hat schon längst sein Negativimage abgelegt. So spricht man oft vom "langen 15. Jahrhundert", wenn man den Übergang zur um 1500 beginnenden Frühen Neuzeit betonen und die Epochengrenze zwischen Mittelalter und Neuzeit relativieren will. Als Zeitalter der Renaissance oder des Humanismus, oder auch als Jahrhundert der Reformkonzilien und der Reichsreform gewinnt es eine erheblich positivere Konnotation. Die Vorlesung möchte eine Einführung in die Geschichte des 15. Jahrhunderts geben, indem sie die Auswirkungen europa- bzw. reichsweiter Entwicklungen auf die Geschichte der Region nachzeichnet. Dabei stehen insbesondere Württemberg, die sog. habsburgischen Vorlande und die schwäbischen Reichsstädte im Fokus.