Milites - Rittertum im Mittelalte

(3 Einträge)

Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 1. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 1. Stunde
Description: Vorlesung im WiSe 2020-2021; Mittwoch, 11. November 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-11-11
Subjects: Geschichtswissenschaft, Mittelalterliche Geschichte, Landeskunde,
Identifier: UT_20201111_001_ws2021milites...
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Im Hochmittelalter verbreitet sich - ausgehend von Frankreich - in ganz Europa ein neues Ideal, das für Selbstverständnis, Lebensgefühl und Lebensführung des Adels von grundlegender Bedeutung werden sollte: das Ideal des miles christianus, des christlichen Ritters. Die Vorlesung will zunächst die Entstehung und Verbreitung des Rittergedankens, dessen Auswirkung auf Kultur und Gesellschaft, Militärwesen und Politik vorstellen. Am Beispiel von Südwestdeutschland soll das damit verbundene sozialgeschichtliche Phänomen der Ausbildung eines Niederadels genauer dargestellt werden. Schließlich soll mit der Burg ein zentrales Element der adligen Lebenswelt in seiner politischen, sozialgeschichtlichen und kulturellen Dimension vergleichend thematisiert werden.

Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 2. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 2. Stunde
Description: Vorlesung im WiSe 2020-2021; Mittwoch, 18. November 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-11-18
Subjects: Geschichtswissenschaft, Mittelalterliche Geschichte, Landeskunde,
Identifier: UT_20201118_001_ws2021milites...
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Im Hochmittelalter verbreitet sich - ausgehend von Frankreich - in ganz Europa ein neues Ideal, das für Selbstverständnis, Lebensgefühl und Lebensführung des Adels von grundlegender Bedeutung werden sollte: das Ideal des miles christianus, des christlichen Ritters. Die Vorlesung will zunächst die Entstehung und Verbreitung des Rittergedankens, dessen Auswirkung auf Kultur und Gesellschaft, Militärwesen und Politik vorstellen. Am Beispiel von Südwestdeutschland soll das damit verbundene sozialgeschichtliche Phänomen der Ausbildung eines Niederadels genauer dargestellt werden. Schließlich soll mit der Burg ein zentrales Element der adligen Lebenswelt in seiner politischen, sozialgeschichtlichen und kulturellen Dimension vergleichend thematisiert werden.

Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 3. Stunde

preview Play
Title: Vorlesung Mittelalterliche Geschichte und Landeskunde, 3. Stunde
Description: Vorlesung im WiSe 2020-2021; Mittwoch, 25. November 2020
Creator: Sigrid Hirbodian (author)
Contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2020-11-25
Subjects: Geschichtswissenschaft, Mittelalterliche Geschichte, Landeskunde,
Identifier: UT_20201125_001_ws2021milites...
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Im Hochmittelalter verbreitet sich - ausgehend von Frankreich - in ganz Europa ein neues Ideal, das für Selbstverständnis, Lebensgefühl und Lebensführung des Adels von grundlegender Bedeutung werden sollte: das Ideal des miles christianus, des christlichen Ritters. Die Vorlesung will zunächst die Entstehung und Verbreitung des Rittergedankens, dessen Auswirkung auf Kultur und Gesellschaft, Militärwesen und Politik vorstellen. Am Beispiel von Südwestdeutschland soll das damit verbundene sozialgeschichtliche Phänomen der Ausbildung eines Niederadels genauer dargestellt werden. Schließlich soll mit der Burg ein zentrales Element der adligen Lebenswelt in seiner politischen, sozialgeschichtlichen und kulturellen Dimension vergleichend thematisiert werden.