Diese Anwendung erfordert Java-Skript.

Bitte aktivieren Sie Java-Script in den Browser-Einstellungen.
Podiumsdiskussion "Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU"
Maurer, Andreas; Vollrath, Sven; Thein, Alexandra; Hauk, Peter; Lede Abal, Daniel Andreas; Auel, Katrin (2011)
clipboard
mla
clipboard
Maurer A., et al. "Podiumsdiskussion "Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU".", timms video, Universität Tübingen (2011): https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20110526_001_mep_0001. Accessed 12 Aug 2020.
apa
clipboard
Maurer, A., Vollrath, S., Thein, A., Hauk, P., Lede Abal, D. & Auel, K. (2011). Podiumsdiskussion "Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU". timms video: Universität Tübingen. Retrieved August 12, 2020 from the World Wide Web https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20110526_001_mep_0001
harvard
clipboard
Maurer, A., Vollrath, S., Thein, A., Hauk, P., Lede Abal, D. and Auel, K. (2011). Podiumsdiskussion "Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU" [Online video]. 26 May. Available at: https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20110526_001_mep_0001 (Accessed: 12 August 2020).
file download bibtex   endnote
Information
title: Podiumsdiskussion "Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU"
alt. title: Auf dem Weg zum Mehrebenenparlamentarismus? Podiumsdiskussion: Zur Zukunft des Parlamentarismus in der EU
creators: Maurer, Andreas (author), Vollrath, Sven (author), Thein, Alexandra (author), Hauk, Peter (author), Lede Abal, Daniel Andreas (author), Auel, Katrin (author)
subjects: Universität Tübingen, Mehrebenenparlamentarismus, Podiumsdiskussion, Parlamentarismus, EU, Andreas Maurer, Sven Vollrath, Alexandra Thein, Peter Hauk, Daniel Lede Abal, Katrin Auel
description: Podiumsdiskussion im SoSe 2011; Donnerstag, 26. Mai 2011
abstract: In Bezug auf ihre Beteiligung in EU-Angelegenheiten haben Parlamente in den EU-Mitgliedstaaten einen gravierenden Funktionswandel durchlaufen, der in den letzten Jahren vielfach als Entparlamentarisierung charakterisiert wurde mit Folgen für die demokratische Legitimation der EU. Der Vertrag von Lissabon, der am 1. Dezember 2009 in Kraft trat, verspricht hier Abhilfe zu schaffen. Mit dem Vertrag erhalten Parlamente auf europäischer und nationaler - sowie unter Umständen auch auf subnationaler Ebene - mehr Beteiligungsmöglichkeiten am Prozess der europäischen Politikgestaltung. Dabei werden mit dem Vertrag nicht nur die Rechte des Europäischen Parlaments, sondern auch der (sub-)nationalen Parlamente substantiell gestärkt. Die in Kraft getretenen neuen Regelungen sind ein Schritt in Richtung eines "Mehrebenenparlamentarismus", der sowohl empirisch als auch konzeptionell noch weiter zu entwickeln ist. Eine effektive Nutzung der neuen Rechte in der Praxis stellt gravierende Anforderungen an Parlamente auf verschiedenen Ebenen und an ihre effektive Vernetzung über die Ebenen hinweg.
publisher: ZDV Universität Tübingen
contributors: ZDV Universität Tübingen (producer), Abels, Gabriele (speaker)
creation date: 2011-05-26
dc type: image
localtype: video
identifier: UT_20110526_001_mep_0001
language: ger
rights: Url: https://timmsstatic.uni-tuebingen.de/jtimms/TimmsDisclaimer.html?637327892410205952