Diese Anwendung erfordert Java-Skript.

Bitte aktivieren Sie Java-Script in den Browser-Einstellungen.
Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung - China: Ein modernes Empire? (Tonaufzeichnung)
Schubert, Gunter (2019)
clipboard
mla
clipboard
Schubert G. "Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung - China: Ein modernes Empire? (Tonaufzeichnung).", timms video, Universität Tübingen (2019): https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20190716_001_rvchina_0001. Accessed 14 Aug 2022.
apa
clipboard
Schubert, G. (2019). Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung - China: Ein modernes Empire? (Tonaufzeichnung). timms video: Universität Tübingen. Retrieved August 14, 2022 from the World Wide Web https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20190716_001_rvchina_0001
harvard
clipboard
Schubert, G. (2019). Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung - China: Ein modernes Empire? (Tonaufzeichnung) [Online video]. 16 July. Available at: https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20190716_001_rvchina_0001 (Accessed: 14 August 2022).
file download bibtex   endnote
Information
title: Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung - China: Ein modernes Empire? (Tonaufzeichnung)
alt. title: Ringvorlesung China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung
creator: Schubert, Gunter (author)
subjects: Studium Generale, Ringvorlesung, Universität Tübingen, China Centrum Tübingen (CCT), ChinaForum Tübingen, China, Gestern, Heute, Morgen, Dynamik, Weltveränderung, modernes Empire
description: Ringvorlesung im SoSe 2019 China: Gestern - Heute - Morgen. Die Dynamik einer Weltveränderung; Vortrag am Dienstag, 16. Juli 2019
abstract: Die Frage des sog. Chinesischen Aufstiegs und seiner Folgen für die internationale Ordnung beschäftigt Medien und Wissenschaft seit langem. In diesem Vortrag wird der Hypothese nachgegangen, dass chinesische "Globalpolitik" zunehmend der Logik imperialen Handelns folgt und deshalb aus der Perspektive dieser Handlungslogik erklärt werden kann. Die Vorstellung von "Raumtiefe" und eine daran gekoppelte "Peripheriepolitik", eine "Zivilisierungsmission", der Vorrang imperialer (nationaler) Interessen vor jedem anderen (regionalen und globalen) Ordnungsrahmen - dies sind die wesentlichen Merkmale, die ein Empire auszeichnen. Imperien sind nicht per se kriegerisch, jedoch überwölbt imperiale Politik gegebene Ordnungsstrukturen und richtet die politischen Akteure auf das imperiale Zentrum aus. Der Vortrag wird an verschiedenen Beispielen chinesischer Globalpolitik aufzeigen, warum China heute am besten als modernes Empire zu begreifen ist und worauf sich die Welt im Umgang mit dem "Reich der Mitte" zukünftig einzustellen hat.
publisher: ZDV Universität Tübingen
contributors: ChinaForum Tübingen (producer), Schmidt-Glintzer, Helwig (organizer)
creation date: 2019-07-16
dc type: image
localtype: video
identifier: UT_20190716_001_rvchina_0001
language: ger
rights: Url: https://timmsstatic.uni-tuebingen.de/jtimms/TimmsDisclaimer.html?637960849805136448