Diese Anwendung erfordert Java-Skript.

Bitte aktivieren Sie Java-Script in den Browser-Einstellungen.
Vorlesung Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer. Italien im Spätmittelalter, 4. Stunde
Widder, Ellen (2010)
clipboard
mla
clipboard
Widder E. "Vorlesung Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer. Italien im Spätmittelalter, 4. Stunde.", timms video, Universität Tübingen (2010): https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20100520_001_italsma_0001. Accessed 30 Sep 2020.
apa
clipboard
Widder, E. (2010). Vorlesung Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer. Italien im Spätmittelalter, 4. Stunde. timms video: Universität Tübingen. Retrieved September 30, 2020 from the World Wide Web https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20100520_001_italsma_0001
harvard
clipboard
Widder, E. (2010). Vorlesung Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer. Italien im Spätmittelalter, 4. Stunde [Online video]. 20 May. Available at: https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20100520_001_italsma_0001 (Accessed: 30 September 2020).
file download bibtex   endnote
Information
title: Vorlesung Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer. Italien im Spätmittelalter, 4. Stunde
alt. title: Vorlesung Italien im Spätmittelalter - Grundlagen und Voraussetzungen (3), Reich und Italien
creator: Widder, Ellen (author)
subjects: Historisches Seminar, Geschichte, Kaufleute, Stadtrepubliken, Renaissancefürstentümer, Italien, Spätmittelalter, Vorlesung, Stadtentwicklung, Siena, Sizilien, Stauffer, L’Aquila, Friedrich II., Monteriggioni, Friedrich I., Herrschaftsaufenthalte, Selbstverständniss, Giovanni Villani, Romzug, Heinrich VII., Cruet, Savoyen
description: Vorlesung im SoSe 2010; Donnerstag, 20. Mai 2010
abstract: Italien gilt als eine der höchstentwickelten europäischen Regionen des Mittelalters: als Städtelandschaft, Drehscheibe des europäischen und außereuropäischen Handels, Wiege des Humanismus und der Renaissance sowie frühmoderner Staatlichkeit. Es wird in der Vorlesung danach zu fragen sein, woher es seine wirtschaftliche, soziale und kulturelle Dynamik bezog. Ferner soll den Entwicklungen und Veränderungen von Herrschaft und Herrschaftsträgern von der Wende vom 12. zum 13. bis zur Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert nachgegangen werden.
publisher: ZDV Universität Tübingen
contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
creation date: 2010-05-20
dc type: image
localtype: video
identifier: UT_20100520_001_italsma_0001
language: ger
rights: Url: https://timmsstatic.uni-tuebingen.de/jtimms/TimmsDisclaimer.html?637371052128034846