Diese Anwendung erfordert Java-Skript.

Bitte aktivieren Sie Java-Script in den Browser-Einstellungen.
Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - Ambiguity in Discourse: The Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena
Achimova, Asya (2024)
clipboard
mla
clipboard
Achimova A. "Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - Ambiguity in Discourse: The Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena.", timms video, Universität Tübingen (2024): https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20240611_001_sose24digithuman_0001. Accessed 18 Jul 2024.
apa
clipboard
Achimova, A. (2024). Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - Ambiguity in Discourse: The Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena. timms video: Universität Tübingen. Retrieved July 18, 2024 from the World Wide Web https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20240611_001_sose24digithuman_0001
harvard
clipboard
Achimova, A. (2024). Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - Ambiguity in Discourse: The Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena [Online video]. 11 June. Available at: https://timms.uni-tuebingen.de:443/tp/UT_20240611_001_sose24digithuman_0001 (Accessed: 18 July 2024).
file download bibtex   endnote
Information
title: Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - Ambiguity in Discourse: The Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena
alt. title: Ringvorlesung Digital Humanities: Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge - 13. und 14. Stunde
creator: Achimova, Asya (author)
subjects: Digital Humanities, Anwendungsbereiche, Möglichkeiten, Werkzeuge, Ambiguity in Discourse, Tübingen Interdisciplinary Corpus, Ambiguity Phenomena, Tübingen Interdisciplinary Corpus of Ambiguity Phenomena (TInCAP), Ringvorlesung
description: Ringvorlesung im SoSe 2024; Dienstag, 11. Juni 2024
abstract: Ziel dieser Vorlesung ist es, aus disziplinärer und interdisziplinärer Perspektive Einblicke in die Anwendungsbereiche und Möglichkeiten der Digital Humanities zu geben, etwa wie mit digitalen Werkzeugen geisteswissenschaftliche Projekte unterstützt oder wie mithilfe von Kategorien und daraus entstehenden Heuristiken Texte sowie weitere Artefakte digital erschlossen werden können. Mitglieder der Philosophischen Fakultät sowie Mitarbeiter des Digital Humanities Centers stellen laufende oder bereits abgeschlossene - teilweise eigene, ggf. auch fremde - Projekte vor, jeweils mit Blick auf den Nutzen des digitalen Werkzeugs. Dabei wird sowohl ein Blick auf das digitale Werkzeug selbst gegeben oder die entwickelte Heuristik, ein Annotationsschema usw., wird anhand konkreter Beispiele entwickelt. Die Vorlesung wendet sich somit an alle Studierende, die erste Kontakte mit den Digital Humanities suchen oder aber sich über die Vielfalt der Möglichkeiten innerhalb der Fächer unserer Fakultät informieren möchten.
publisher: ZDV Universität Tübingen
contributor: ZDV Universität Tübingen (producer)
creation date: 2024-06-11
dc type: image
localtype: video
identifier: UT_20240611_001_sose24digithuman_0001
language: eng
rights: Url: https://timmsstatic.uni-tuebingen.de/jtimms/TimmsDisclaimer.html?638568745879525680